Rollerkids

Roller-KIDS – Schule einmal anders

Eine Woche lang herrschte auf dem Pausenhof der Grund- und Mittelschule Happurg der Ausnahmezustand. Die Schüler der 1. bis 8. Klassen sowie die Übergangsklassen 2 und 3 nahmen zwei bis vier Schulstunden am „Roller-KIDS-Projekt“ teil und vertieften spielerisch ihre Fertigkeiten in den Individual- und Freizeitsportarten des Skatens und Rollens. Der verantwortliche Sportlehrer Jörg Kirschner organisierte das „Roller-KIDS Fun Mobil“ für die Schule, einen mit zahlreichen Trendsportgeräten, Rampen, Wippen und Übungsmaterialien bestückten Autoanhänger.

Unter Anleitung der Sportlehrer und Klassenleiter absolvierten die begeisterten Kinder mit Kickrollern, Heelys, Waveboards, Pennyboards, Stuntscootern, Longboards, Maxi-Rollern und Cityscootern unzählige Runden im Übungsparcours. Ausgerüstet mit entsprechenden Helmen und Schützern ging es darum, mehr Sicherheit für den Straßenverkehr zu erlangen, denn immer häufiger sind Kinder und Jugendliche in der Freizeit mit diesen Sportgeräten auf der Straße unterwegs. Der Spaß durfte natürlich nicht zu kurz kommen. Verschiedene Disziplinen mussten gefahren werden, wie z.B. „FreeRide“, „MiniMan“, „FastRun“ oder „Crookie“. Mit viel Freude wurde gesprungen, gewippt, Slalom oder Downhill gerollt was das Zeug hielt. Nicht nur geübte Skater kamen auf ihre Kosten, auch Anfänger fanden das Angebot sehr verlockend und machten schnell große Fortschritte. (www.roller-kids.de) jk